Florenz

Ein überzeugter Europäer

Straßburg |

Europäisches Parlament wählt den Italiener Antonio Tajani zum neuen Präsidenten

Das Europäische Parlament in Straßburg hat den Italiener Antonio Tajani zum neuen Parlamentspräsidenten gewählt. Sein Fraktionskollege Karl-Heinz Florenz, CDU-Europaabgeordneter vom Niederrhein, erklärt: „Das gestrige Wahlverfahren bis spät in den Abend war ein Marathonlauf, aber gut Ding will Weile haben. Ich begrüße die Kooperation im politischen, pro-europäischen Zentrum zwischen Europäischer Volkspartei, den Liberalen und den Konservativen. Ich habe Tajani als überzeugten Europäer kennengelernt, der Europa positiv verändern und auf die Erfordernisse der Zukunft ausrichten möchte. Als ehemaliger Industriekommissar und langjähriger Abgeordneter hat er auch große Erfahrung auf EU-Ebene und kann den Spitzen von Rat und Kommission auf Augenhöhe gegenübertreten. Da er außerdem erklärt hat, dass er der Präsident aller Abgeordneten sein und nicht nach Parteizugehörigkeit unterscheiden möchte, bin ich zuversichtlich, dass sich das Parlament unter seinem Vorsitz in guten Händen befindet“.

Antonio Tajani ist gestern Abend im vierten Wahlgang mit 351 Stimmen zum neuen Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt worden. Der unterlegene Kandidat der Sozialdemokraten konnte lediglich 282 Stimmen auf sich versammeln.

Weitere Informationen und die Ergebnisse aller Wahlgänge finden Sie hier: http://www.europarl.europa.eu/news/de/news-room/20170113IPR58026/antonio-tajani-ist-neuer-pr%C3%A4sident-des-europ%C3%A4ischen-parlaments

                        

Zurück