Florenz

Endlich Spritverbrauch verlässlich prüfen! Neues Testverfahren kommt morgen

Brüssel |

Ab 1. September 2017 führt die EU ein neues, verlässlicheres Testverfahren für die Typengenehmigung von Pkw ein. Obwohl der sogenannte WLTP-Testzyklus auch im Labor auf dem Prüfstand stattfinden wird, wird er die Realität auf der Straße besser nachbilden. "Die Herstellerangaben entsprechen heute leider oft nicht dem tatsächlichen Spritverbrauch und CO2-Ausstoß von neuen Fahrzeugen. Die Differenz zwischen der Realität auf der Straße und den Herstellerangaben entspricht mittlerweile durchschnittlich 40 Prozent. Das ärgert Verbraucher zunehmend und ist eine unhaltbare Situation, die die EU nun ändern wird. Der neue Testzyklus, der weniger Flexibilität zulässt, ist ein guter Anfang, damit sind wir auf dem richtigen Weg. Es sei denn, die Trickser der Autoindustrie nützen wieder jedes mögliche Schlupfloch", begrüßt der CDU-Europaabgeordnete und Umweltpolitiker Karl-Heinz Florenz.

Das neue Testverfahren WLTP, was für Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure steht und auf globaler Ebene entwickelt wurde, dauert länger, erfordert eine höhere Durchschnitts- und Spitzengeschwindigkeit und findet bei einer etwas geringeren Testtemperatur statt, die den Durchschnittstemperaturen in Europa gerecht werden.

Zurück