Florenz

Kostenlos schnelles Internet

Neukirchen-Vluyn |

EU finanziert 8000 Internet-Hotspots im ländlichen Raum

„Auf Tausenden öffentlichen Plätzen wie Parks, Museen, Krankenhäusern, Marktplätzen und Büchereien werden wir dank der EU künftig kostenlos auf schnelles, drahtloses Internet zugreifen können“, erklärt Karl-Heinz Florenz, CDU-Europaabgeordneter vom Niederrhein.

Die EU hat das sogenannte Wifi4EU-Projekt beschlossen, im Rahmen dessen sie 120 Millionen für öffentliche Internet-Hotspots bereitstellen wird. 6000 bis 8000 Plätze sollen so mit schnellem Internet ausgestattet werden. Karl-Heinz Florenz: „Da vor allem Orte bedacht werden sollen, in denen es bisher kein vergleichbares privates oder öffentliches WLAN-Angebot gab, ist diese Initiative gerade für den ländlichen Raum eine Riesenchance! Ich rufe betroffene Gemeinden ausdrücklich auf, sich zu bewerben.“

Die Bewerbung steht jedem offen. Wer allerdings den Zuschlag erhält, ist verpflichtet den Hotspot für mindestens drei Jahre zur Verfügung zu stellen. Nutzer können sich mit einem europaweit einheitlichen Zugangskonto in die Hotspots einwählen und die Verbindung nutzen. Das Angebot wird werbefrei sein und die Daten der Nutzer werden nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden dürfen. Insgesamt sollen rund 40 bis 50 Millionen Nutzer täglich in den Genuss des schnellen und kostenlosen Internets kommen können.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Wifi4EU-Projekts: https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/wifi4eu-kostenloses-wlan-fur-alle

 

 

Zurück