Florenz

Kostenloses WiFi in jedem Dorf

Neukirchen-Vluyn |

EU stellt 120 Millionen Euro für Hotspots auf dem Land zur Verfügung

Die Europäische Kommission plant bis zum Jahr 2020 möglichst viele Dörfer und Städte mit kostenlosem W-LAN-Internet auszustatten. „Die Kommission hat richtig erkannt, dass im digitalen Zeitalter allen Bürgern eine hochwertige und schnelle Internetanbindung zur Verfügung stehen muss, und zwar unabhängig davon, ob sie auf dem Land oder in der Stadt wohnen“, sagt Karl-Heinz Florenz, CDU-Europaabgeordneter vom Niederrhein. „Gerade für ländlich geprägte Gegenden wie den Niederrhein sind dies ausgezeichnete Nachrichten“, so Florenz.

Die EU wird für das Projekt „WiFi4EU“ 120 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Damit werden etwa 8.000 Kommunen mit ultraschnellen WiFi-Hotspots in Parks oder öffentlichen Gebäuden ausgestattet werden können. Die Initiative ist Teil der von Kommissionspräsident Juncker angekündigten Überarbeitung der EU-Vorschriften für den Telekommunikationsbereich und den digitalen Binnenmarkt. Ziel ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Europas.

 

Weitere Informationen über WiFi4EU finden Sie hier:

europa.eu/rapid/press-release_IP-16-3008_de.htm

Zurück