Florenz

Weltoffen und gut ausgebildet

Neukirchen-Vluyn |

Erasmus-Austauschprogramm für Studierende und Auszubildende wird 30

Das Erasmus-Programm der Europäischen Union zur Förderung von Auslandsaufenthalten hat gerade sein 30-Jahre-Jubiläum gefeiert. Hierzu erklärt Karl-Heinz Florenz, CDU-Europaabgeordneter vom Niederrhein: „Erasmus ist einer der größten Erfolge der europäischen Einigung. Hier werden genau die Themen Ausbildung, Mobilität und Austausch gefördert, die unseren Studierenden und Auszubildenden erst wertvolle Erfahrungen und später bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt bescheren. Neben den Ausbildungszielen und Sprachkenntnissen erlernen die Teilnehmer hier auch Weltoffenheit und Verständnis für andere Kulturen. Junge Menschen können hier die Vorzüge der EU hautnah erleben, was wiederum den Zusammenhalt in Europa fördert. Da ich als junger Mann selbst im Ausland war, weiß ich, dass dies nicht nur eine schöne Erfahrung war, sondern mich nachhaltig geprägt hat.“

Erasmus ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Es ermöglicht Studenten und Auszubildenden Auslandaufenthalte während der Ausbildungszeit. Bislang haben bereits rund fünf Millionen junge Menschen an Erasmus-Aufenthalten teilgenommen.

Weitere Informationen zum 30-jährigen Bestehen von Erasmus finden Sie hier:

http://ec.europa.eu/erasmus30

Zurück